Sie sind hier:

Konrektor/-in an der Schule Am Wasser

Die Senatorin für Kinder und Bildung

An der Grundschule Am Wasser ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Funktion

Konrektorin/Konrektor als Ständige Vertretung der Leiterin oder des Leiters einer Grundschule
mit mehr als 180 Schülerinnen und Schülern
- Besoldungsgruppe A13 mit Amtszulage Bremische Besoldungsordnung, Beschäftigte werden nach Entgeltgruppe 13 unter Berücksichtigung einer entsprechenden Zulage eingruppiert –

zu besetzen.

Die Konrektorin/der Konrektor ist Stellvertreterin bzw. Stellvertreter der Schulleiterin oder des Schulleiters und vertritt sie oder ihn bei dienstlicher Verhinderung in allen Belangen. Sie/er kann nach Absprache und Geschäftsverteilungsplan einen Teil der Aufgaben der Schulleiterin/des Schulleiters übernehmen. In der Regel obliegt der Konrektorin/dem Konrektor die Koordination der Verwaltungsaufgaben. Sofern eine Zweite Konrektorin oder ein Zweiter Konrektor eingesetzt ist, werden die Aufgaben nach Absprache und Geschäftsverteilungsplan zwischen beiden Funktionsstellen verteilt.

Aufgabengebiet

Sie oder er übernimmt insbesondere folgende Aufgaben:

  • Vertretung der Schulleiterin/des Schulleiters in allen Aufgabenbereichen
  • Übergang von 4 nach 5: Koordination der Kompetenzbestimmung der Schülerinnen und Schüler („über dem Regelstandard“), der Elternberatung und Lernentwicklungsdokumentation
  • Koordination von Verwaltungs- und Organisationsaufgaben (Administration, Management)
  • Koordination der Entwicklung, Umsetzung und Evaluation des Unterrichtskonzepts der Schule
  • Koordination der Fortschreibung des Schulprogramms, der Jahresarbeitspläne, des Fortbildungskonzepts

Eine Änderung der derzeit gültigen Aufgabenbeschreibung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber kann darüber hinaus mit weiteren schulischen Aufgaben beauftragt werden.

Anforderungen:
Zentrale Leitkategorien einer modern und professionell arbeitenden Schulleitung sind „Führung“ und „Management“ in den Handlungsfeldern

  • Schulentwicklung
  • Personalführung und -entwicklung
  • Organisation und Verwaltung sowie
  • Kooperation mit der Behörde sowie mit externen Partnern der Schule

Für eine erfolgreiche Bewältigung ihrer Aufgaben benötigen Schulleitungen spezifische Kompetenzen (Befähigungen und Dispositionen). Näheres hierzu entnehmen Sie bitte dem „Anforderungsprofil für Schulleitungen“, das unter http://www.lis.bremen.de/sixcms/media.php/13/Anforderungsprofil%20f%FCr%20SL%202008.pdf
abgerufen werden kann.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollen folgende Qualifikationen nachweisen:

  • Erfahrungen in der Förderung von Unterrichtsentwicklung und in der Implementation von Teamarbeit
  • Kompetenzen und Erfahrungen in der Entwicklung von Schulentwicklungsprozessen und in der Organisationsentwicklung
  • Erfahrungen in der Führung von Teams oder Organisationsbereichen
  • Qualifizierung für Schulleiter/-innen

Für die ausgeschriebene Stelle ist in besonderem Maße gefragt:

  • Kommunikative und soziale Kompetenz
  • Fähigkeit und Erfahrungen, im Team zu arbeiten und Aufgaben zu delegieren
  • Erfahrungen mit Schulentwicklungsvorhaben
  • Organisationskompetenz und schulorganisatorische Erfahrungen
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit außerschulischen Stellen

Bewerberinnen und Bewerber, die solche Kompetenzen durch spezifische berufliche Aktivitäten und Erfahrungen – gegebenenfalls auch außerschulisch – oder Fortbildung erworben haben, werden gebeten, dies in ihrer Bewerbung zu dokumentieren.

Voraussetzungen

Bewerben können sich unbefristet beschäftigte Lehrkräfte, die die 1. und 2. Prüfung für das Lehramt an öffentlichen Schulen – vorzugsweise für den Schwerpunkt Grundschule – abgelegt haben und über mehrjährige Unterrichts- oder Leitungserfahrung an Grundschulen verfügen oder sonstige für die Aufgabe qualifizierende vergleichbare Tätigkeiten nachweisen können.

Allgemeine Hinweise

Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Teilzeitbeschäftigung ist im Einzelfall nicht ausgeschlossen.

Rechtliche Informationen gemäß BremSchVwG:
Die Besetzung der Funktion erfolgt gemäß § 74 des Bremischen Schulverwaltungsgesetzes (BremSchVwG) vom 28.06.2005 zuletzt geändert durch Gesetz vom 23.06.2009; ggf. ist die Besetzung der Stelle auch durch Umsetzung gemäß § 73 BremSchVwG möglich.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Lebenslauf und beruflicher Werdegang in tabellarischer Form
  • Nachweise über das 1. und 2. Staatsexamen oder vergleichbarer Abschlüsse
  • kurzer Tätigkeitsbericht, ggf. weitere Qualifikationsnachweise, insbesondere für die Ausübung der ausgeschriebenen Funktion unter Berücksichtigung der Anforderungen
  • Überlegungen für die Wahrnehmung der mit der Stelle verbundenen Funktion
  • Bewerberinnen und Bewerber, die nicht im bremischen Schuldienst oder beim Landesinstitut für Schule beschäftigt sind, fügen ihren Bewerbungen bitte die Freigabeerklärung ihres abgebenden Dienstherrn bei

Bewerbungshinweis:
Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen keine Originalzeugnisse und -bescheinigungen bei. Bitte verwenden Sie auch keine Mappen oder Folien. Die Bewerbungsunterlagen werden nur auf Wunsch zurückgesandt, falls Sie einen ausreichend frankierten Freiumschlag mitsenden. Andernfalls werden die Unterlagen bei erfolgloser Bewerbung nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Wir benötigen von Ihnen vor dem Vorstellungsgespräch eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein qualifiziertes Zeugnis (nicht älter als ein Jahr) Ihres derzeitigen Arbeitgebers. Bitte fordern Sie eine dienstliche Beurteilung oder ein qualifiziertes Zeugnis unverzüglich bei Ihrer/Ihrem Vorgesetzten an.

Kennzeichen / Kennwort

25/2017

Bewerbungsschluss

20.10.2018

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den zuständigen Referenten der Schulaufsicht, Herrn Genthe-Welzel, Tel. 0421/361-6476.

Haben Sie Interesse?
Dann reichen Sie bitte Ihre Bewerbung in zweifacher Ausfertigung – unter Angabe des Organisationszeichens 22-19 und des Kennzeichens – ein bei der

Die Senatorin für Kinder und Bildung
Organisationskennzeichen 22-19
Rembertiring 8 - 12
28195 Bremen
bewerbungen.funktionsstellen@bildung.bremen.de