Sie sind hier:

Ausbildungsstellen für Verwaltungsfachangestellte (w/m) zum 1. August 2019

Gemeinde Weyhe

Die Gemeinde Weyhe bietet zum 1. August 2019 zwei Ausbildungsstellen an für

Verwaltungsfachangestellte (w/m)

Die praktische Ausbildung wird in den verschiedenen Fachbereichen der Gemeinde durchgeführt. Während dieser Zeit besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer Fremdausbildung eine übergeordnete Behörde (z. B. Kreisverwaltung) kennenzulernen.

Die Berufsschule findet als Blockunterricht in Syke statt.

Die darüber hinaus vorgesehenen Lehrgänge des Niedersächsischen Studieninstituts werden in Sulingen bzw. Oldenburg absolviert.

Wir bieten:
Neben einer attraktiven, tariflichen Ausbildungsvergütung (mit Jahressonderzuwendung, jährlichem Lernmittelzuschuss und einer Abschlussprämie beim Bestehen der Abschlussprüfung) übernehmen wir die vollständigen Kosten für die Anschaffung der notwendigen Gesetzessammlung.

Eine Übernahme im Anschluss an das erfolgreiche Bestehen der Ausbildung ist gewährleistet und erfolgt – je nach Leistung – unbefristet oder zumindest befristet.

Es existieren – je nach Schulabschluss und Leistung – weitere Aufstiegsmöglichkeiten, z. B. Beamtenlaufbahn im gehobenen Dienst oder der Angestelltenlehrgang II.

Ferner gibt es die Möglichkeit, schon während der Ausbildungszeit an Fortbildungen teilzunehmen. Im Bedarfsfall werden fachbezogene, hausinterne Schulungen angeboten.

Voraussetzungen

Einstellungsvoraussetzung ist mindestens der Realschulabschluss sowie das erfolgreiche Abschließen des schriftlichen Eignungstests mit mindestens 50 % der erreichbaren Punktezahl.

Wir suchen motivierte und engagierte Bewerberinnen und Bewerber, die gerne mit anderen Menschen zusammenarbeiten, sich sowohl schriftlich als auch mündlich gut ausdrücken können und Interesse an der Bearbeitung rechtlicher Sachverhalte zeigen.

Allgemeine Hinweise

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber haben bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung den Vorrang.

Es werden ausdrücklich auch Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund angesprochen.

Bewerbungsschluss

30.09.2018

Kontakt

Bitte beachten Sie, dass die Gemeinde Weyhe ausschließlich Online-Bewerbungen akzeptiert! Über unser Online-Bewerbungsportal unter Stellenangebote auf www.weyhe.de gelangen Ihre Unterlagen direkt an die zuständige Stelle. Das macht den Bewerbungsprozess für Sie und uns schneller und effizienter. Beide Seiten sparen Portokosten und Papier!

Fehlende oder unvollständige Unterlagen können nicht berücksichtigt werden. Eine unvollständige Bewerbung kann vom Stellenbesetzungsverfahren ausgeschlossen werden.

Bewerbungen per E-Mail werden nicht akzeptiert, da die darin enthaltenen Informationen und Dokumente nicht direkt mit dem Anforderungsprofil abgeglichen werden können.

Schriftliche Bewerbungen werden nicht in das Auswahlverfahren einbezogen und auch nicht zurückgesandt, sondern unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Die Online-Bewerbung ist bis zum 30. September 2018 freigeschaltet.

Telefonische Rückfragen unter 04203 71-239 (Frau Wagner).

Weitere Informationen zu der Ausbildung bei der Gemeinde Weyhe erhalten Sie unter:
https://www.weyhe.de/rathaus/personal-und-karriere/ausbildung/

Telefonische Rückfragen unter 04203 71-239

Online-Bewerbungsportal unter Stellenangebote auf http://www.weyhe.de