Sie sind hier:

Vorstandsreferent/in „Gremien/Risikomanagement“

Die Bremer Stadtreinigung - Anstalt des öffentlichen Rechts (DBS)

Die Bremer Stadtreinigung, Anstalt des öffentlichen Rechts (DBS), ist zum 1. Januar 2018 im Rahmen eines der größten Rekommunalisierungsprojekte der deutschen Entsorgungswirtschaft gegründet worden. Das kommunale Unternehmen ist mit über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verantwortlich für die Abfallwirtschaft und Stadtsauberkeit im Bremen. Für den operativen Betrieb der Recycling-Stationen, Deponie und Straßenreinigung/Winterdienst Bremen-Nord sorgt die DBS; für die Abfalllogistik, Straßenreinigung/Winterdienst in Bremen sind zwei Beteiligungsgesellschaften zuständig. Der Hauptsitz der DBS befindet sich in einem neuen Bürogebäude mit modernem Bürokonzept in der Bremer Überseestadt.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die Stelle einer/eines

Vorstandsreferent/in „Gremien/Risikomanagement“
Entgeltgruppe 12 TVöD

unbefristet zu besetzen.

Der/die Vorstandsreferent/-in „Gremien/Risikomanagement“ unterstützt den Vorstand bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben insbesondere bei der Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsrat und der Aufsichtsbehörde Senator für Umwelt, Bau und Verkehr sowie beim Risikomanagement des Unternehmens.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeptionelle Vorarbeiten zu Managemententscheidungen des Vorstands
  • Koordination der Sitzungen des Verwaltungsrats, einschließlich der Erstellung und Abstimmung der Vorlagen, Protokollierung der Sitzungen sowie der Nachverfolgung der Beschlüsse
  • Vor- und Nachbereitung der Routinesitzungen des Vorstands (Führungskreise)
  • Koordination von Dienstanweisungen und Beschlüssen des Vorstands
  • Entwicklung des Risikomanagements und Umsetzung des gesamten Risikomanagement-Prozesses
  • Kommunikation mit Führungskräften und Sicherstellung des Informationsflusses der wesentlichen Schnittstellen des Vorstands
  • Unterstützung bei der Koordination von Senats- und Deputationsangelegenheiten
  • Sonderthemen

Ihre Kompetenzen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise aus den Bereichen Betriebswirtschaft bzw. Verwaltungs- oder Rechtswissenschaften oder einer gleichartigen Fachrichtung
  • Erste einschlägige Berufserfahrung aus Unternehmen, Unternehmensberatung oder Verwaltung
  • Souveränes Auftreten und ausgezeichnetes Kommunikationsvermögen
  • Hohes Maß an Flexibilität, Teamfähigkeit sowie Selbstständigkeit
  • Hervorragende analytische sowie konzeptionelle Fähigkeiten
  • Sehr gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen
  • Kenntnisse/Erfahrungen im Bereich öffentlicher Betriebe und der zugehörigen rechtlichen und wirtschaftlichen Grundlagen sind wünschenswert
  • Kenntnisse des rechtlichen Rahmens der Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Deponie sind wünschenswert

Das erwartet Sie:

  • Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Neugründung und des Geschäftsaufbaus mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Selbstständigkeit
  • Ein kommunales Unternehmen auf dem Weg zu einer neuen Unternehmenskultur, die von Vertrauen, gegenseitiger Wertschätzung, Loyalität und offener Haltung zu Veränderungen geprägt ist
  • Ein fachlich versiertes und engagiertes Team an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Allgemeine Hinweise

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie nur Kopien (keine Mappen) ein. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Kennzeichen / Kennwort

4

Bewerbungsschluss

29.10.2018

Kontakt

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Frau Imke Flathmann, Tel.: 0421/361-9510 gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte (gerne per E-Mail in einer zusammengefassten PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer an:

Logo der BS

Performa Nord
Bewerbermanagement
Schillerstr. 1
28195 Bremen
E-Mail: bewerbermanagement@performanord.bremen.de