Sie sind hier:

Sachbearbeiter/in im Sachgebiet Straßenplanung und -entwurf (Kz.: 2241)

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV)

In der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ist im regionalen Geschäftsbereich Verden zum 01.10.2018 Zeitpunkt der

Arbeitsplatz einer/eines Sachbearbeiters/-in im Sachgebiet Straßenplanung und -entwurf
zu besetzen. Der Arbeitsplatz für eine/n staatlich geprüfte/n (Bau-)Techniker/in ist nach 9.1, Teil 2 der Entgeltordnung zum TV-L bewertet.

Aufgabengebiet

Tätigkeitsschwerpunkte:
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Selbstständige Detailbearbeitung von Entwurfsunterlagen schwieriger Art
  • Mitwirkung bei der Aufstellung von Vereinbarungsentwürfen
  • Mitwirken beim Vorbereiten und Abwickeln externer Ingenieurleistungen
  • Mitarbeit bei der Aufstellung von Planfeststellungsunterlagen in schwierigen Fällen
  • Mitwirkung beim Aufstellen und Fortschreiben des Jahresprogramms für alle Dienstleistungen Außenstehender
  • Bemessen von Ausbauquerschnitten oder Nachweis der Leistungsfähigkeit von gegebenen Ausbauquerschnitten
  • Mitarbeit bei der Aufstellung schalltechnischer Untersuchungen sowie Bearbeitung einfacher schalltechnischen Untersuchungen
  • Ermitteln von Mengen und Bearbeiten von Kostenberechnungen AKVS, wobei die Einheitspreise gegeben sind

Voraussetzungen

Fachliche Voraussetzungen:
Bewerber/innen müssen über einen Abschluss als staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik bzw. als sonstige/r Angestellte/r über gleichwertige Erfahrungen verfügen.

Persönliche Voraussetzungen:
Gesucht wird eine motivierte, einsatzfreudige Persönlichkeit mit einem hohen Maß an Organisationsvermögen, Kommunikations- und Teamfähigkeit.
Gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Bearbeitung mit CAD-Programmen werden vorausgesetzt. Ebenfalls wird die Bereitschaft vorausgesetzt, sich in das Aufgabengebiet einzuarbeiten und sich die erforderlichen Kenntnisse anzueignen.

Allgemeine Hinweise

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung/ Gleichstellung bitte ich zur Wahrung der Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.
Die NLStBV strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden.
Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, sollte jedoch zu 100 % besetzt werden.

Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Soweit Sie Ihrer Bewerbung keinen Rückumschlag beifügen, wird unsererseits davon ausgegangen, dass Sie auf eine Rückgabe Ihrer Unterlagen verzichten. In diesem Fall werden Ihre Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß vernichtet.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Kennzeichen / Kennwort

2241

Bewerbungsschluss

07.10.2018

Kontakt

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dawtjan, Tel 04231/9239-193.

Bewerbungen bitte ich unter Angabe der Kennziffer schriftlich einzureichen.
Bewerbungen per Email senden Sie bitte an: Bewerbungen-VER@nlstbv.niedersachsen.de

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV)
- Geschäftsbereich Verden -
Bgm.-Münchmeyer-Str.10
27283 Verden (Aller)
Bewerbungen-VER@nlstbv.niedersachsen.de