Sie sind hier:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in - Institut für Theoretische Elektrotechnik und Mikroelektronik (ITEM) - befristet

Universität Bremen - Fachbereich 1 Physik/Elektrotechnik - ITEM - Institut für Theoretische Elektrotechnik und Mikroelektronik

An der Universität Bremen ist im Fachbereich 1 (Physik/Elektrotechnik), Institut für Theoretische Elektrotechnik und Mikroelektronik (ITEM) - Arbeitsbereich Kommunikationselektronik, Dr.-Ing. Dagmar Peters-Drolshagen - unter dem Vorbehalt der Bewilligung des Drittmittelprojektes und der Stellenfreigabe - zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Entgeltgruppe 13 TV-L
mit voller Wochenarbeitszeit, zeitlich befristet für die Dauer von 24 Monaten
, zu besetzen.

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.
Die Arbeitsgruppe bearbeitet im Rahmen des durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft finanzierten Projekts LEMON ein Grundlagenforschungsvorhaben, das sich mit der Entwicklung neuartiger Methoden bzw. Schaltungen zur Überwachung moderner Analogschaltungen beschäftigt.

Aufgabengebiet

Die Aufgaben des Stelleninhabers / der Stelleninhaberin liegen im Bereich des Entwurfs und der applikationsspezifischen Weiterentwicklung digitaler Filter. Anwendungsgebiet ist die Parameterschätzung in sicherheitskritischen Applikationen wie beispielweise die Medizinelektronik oder verteilte Sensornetzwerke der Luft- und Raumfahrttechnik.

Die Forschungsthemen liegen in den Gebieten:

  • Entwicklung applikationsspezifischer, adaptiver Filterstrukturen
  • Neuartige Algorithmen zur Anpassung der Filterkoeffizienten
  • Verfahren zur Informationsableitung aus dem Verlauf der Filterkoeffizientenbelegung

Die Arbeit ist eng in die Forschungsaktivitäten der Arbeitsgruppe von Prof. Dr.-Ing. St. Paul eingebunden und wird in stetigem Austausch mit anderen Forschungsprojekten bearbeitet.

Voraussetzungen

  • ein sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) in Elektrotechnik / Informationstechnik mit einer Durchschnittsnote besser als 2,0 im deutschen System oder äquivalent in anderen Notensystemen
  • Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit und der eigenständigen Aneignung von Wissen und Kompetenzen
  • gute Sprachkenntnisse der deutschen und englischen Sprache (schriftlich und mündlich)
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Schreiben und dem Verfassen wissenschaftlicher Projektberichte

Allgemeine Hinweise

Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert deshalb Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderten Bewerberinnen bzw. Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.
Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen.

Kennzeichen / Kennwort

A 108/18

Bewerbungsschluss

04.10.2018

Kontakt

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Dr.-Ing. Dagmar Peters-Drolshagen - Tel. 0421/218-62515

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die

uni_logo

Universität Bremen
FB 1 - Physik / Elektrotechnik
Dr.-Ing. Dagmar Peters-Drolshagen
Leitung Grundlagenpraktikum Elektrotechnik
ITEM - Institut für Theoretische Elektrotechnik und Mikroelektronik
Otto-Hahn-Allee 1
28359 Bremen
oder in elektronischer Form (in einer zusammengefassten PDF-Datei: peters@item.uni-bremen.de)