Sie sind hier:

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen - Forschungsprojekt: SeeOff-Strategieentwicklung zum effizienten Rückbau von Offshore-Windparks - befristet

Hochschule Bremen

An der Hochschule Bremen sind vorbehaltlich der Mittelfreigabe befristet für die Dauer von 3 Jahren im Forschungsprojekt: SeeOff-Strategieentwicklung zum effizienten Rückbau von Offshore-Windparks zwei Stellen als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Entgeltgruppe 13 TV-L (Kennziffer FK 1 Offshore)
mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit einer/s Vollbeschäftigten

zu besetzen.

Das Verbundprojekt SeeOff hat zum Ziel, die am Rückbau von Offshore-Windparks beteiligten Unternehmen zu befähigen, effiziente Rückbaustrategien zu ermitteln. Rückbaustrategien sind effizient, wenn sie kostengünstig sind, alle rechtlichen Vorgaben erfüllen, mit einer hohen Arbeitssicherheit und Akzeptanz einhergehen sowie den Schutz der Umwelt gewährleisten.

Bei den Aufgaben handelt es sich um die

  1. selbständige technische und organisatorische Bearbeitung der theoretischen und praktischen Aufgaben des Vorhabens gemäß Projektantrag und Bewilligung, u.a.

    • Finanzielle Bewertung von Rückbaustrategien
    • Bilanzielle Abbildung der Rückbauverpflichtung
    • Planung, Organisation und Durchführung von Experteninterviews
    • Aufbereitung und Umsetzung der gewonnenen Daten sowie Verknüpfung mit den Beiträgen anderer Projektpartner
    • Validierung anhand eines Referenz-Offshore-Windparks

  2. Erstellung von Status- und Abschlussberichten gemäß den Vorgaben des Fördermittelgebers
  3. Erledigung der verwaltungs- und finanztechnischen Aufgaben des Projektes
  4. Wissenschaftliche Dienstleistungen in der Forschung im Rahmen des Projektes, u.a. Veröffentlichungen der Projektergebnisse auf Tagungen und Konferenzen und in wissenschaftlichen Zeitschriften

Sie verfügen über ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master oder FH Master), vorzugsweise in den Fachgebieten der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, oder ähnlicher Fachrichtungen mit Schwerpunkt im Rechnungswesen oder in der Finanzwirtschaft. Bei Erfüllung der formellen Voraussetzungen und Bereitschaft zur Promotion wird eine an das Projekt angelehnte Promotion unterstützt.

Idealerweise verfügen Sie über einschlägige Erfahrungen mit angewandter empirischer Forschung unter Verwendung von Matlab, Stata oder vergleichbarer Statistiksoftware. Kenntnisse im Bereich der Offshore Windenergie sind von Vorteil. Die Bereitschaft zum strukturierten, wissenschaftlichen Arbeiten im Projektteam wird vorausgesetzt.

Ihre Deutsch- und Englischkenntnisse (Level C 1) in Wort und Schrift sind sehr gut.

Allgemeine Hinweise

Schwerbehinderten Bewerbern und Bewerberinnen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Die Hochschule Bremen ist bestrebt, den Anteil des weiblichen Personals im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen. Qualifizierte Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund sind erwünscht.

Kennzeichen / Kennwort

FK 1 Offshore

Bewerbungsschluss

02.10.2018

Kontakt

Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein (keine Mappen), da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden können. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichstellungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an:

hochschule_bremen

Hochschule Bremen
Personalabteilung - Frau Orth
Neustadtswall 30
28199 Bremen