Sie sind hier:

Leitung des Referates „Junge Menschen in besonderen Lebenslagen“

Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Bei der Behörde der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport - Abteilung „Junge Menschen und Familie“ - ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der

Leitung des Referates „Junge Menschen in besonderen Lebenslagen“
Entgeltgruppe 15Ü TVÜ-Länder außertariflich mit 39,2 Wochenstunden
Besoldungsgruppe A 16 BremBesO mit 40 Wochenstunden

zu besetzen.

Die Stelle ist für Teilzeit geeignet. Es sind jedoch Besprechungs- und Gremientermine (auch in den Nachmittags- und Abendstunden) wahrzunehmen.

Die Aufgaben des zu leitenden Referates umfassen insbesondere die Gestaltung der Hilfen zur Erziehung sowie der Eingliederungshilfe für Minderjährige im Land und der Stadtgemeinde Bremen. Dazu gehören Aufgaben des örtlichen und des überörtlichen Trägers der Jugendhilfe und der Sozialhilfe sowie die bereichsbezogene Steuerung des Jugendamtes der Stadtgemeinde Bremen und des Landesjugendamtes der Freien Hansestadt Bremen. Das Referat „Junge Menschen in besonderen Lebenslagen“ hat zentrale Bedeutung für die Gestaltung der sozialen Infrastruktur für junge Menschen in besonderen Lebenslagen im Land Bremen und seinen Stadtgemeinden. Die Referatsleitung trägt die Verantwortung für die Steuerung eines Mittelvolumens von ca. 290 Mio. €.

Das Aufgabengebiet der Referatsleitung umfasst u.a.:

  1. Strategische Steuerung und Entwicklung von fachpolitischen Zielen, Qualitätsstandards, Angeboten und Leistungen für das Land sowie die Stadtgemeinde Bremen v.a. in den Aufgabenbereichen

    • Hilfen zur Erziehung einschließlich der Hilfen für unbegleitete minderjährige Ausländer und junge Volljährige
    • Kinderschutz und Prävention von Kindeswohlgefährdungen
    • Umsetzung der Bundesstiftung „Frühe Hilfen“
    • Kinder- und Jugenddelinquenz, Jugendhilfe im Strafverfahren
    • Eingliederungshilfe für Minderjährige
    • Schutz von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen der Erziehungshilfe, der Eingliederungshilfe und sonstigen betreuten Wohnformen gemäß § 85 SGB VIII

  2. Weitere Aufgaben des Landesjugendamtes und des überörtlichen Trägers der Jugendhilfe/Eingliederungshilfe (für Minderjährige) im Zuständigkeitsbereich des Referates
  3. Weiterentwicklung der bundes- und landesrechtlichen Vorschriften sowie der Vorschriften für die Stadtgemeinde Bremen
  4. Vertretung des Arbeitsbereiches in den Fachgremien auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene sowie gegenüber anderen Senatsressorts und kooperierenden Institutionen
  5. Prüfung der personellen und sächlichen Ausstattung zur Aufgabenerledigung im Zuständigkeitsbereich
  6. Unmittelbare Leitungsverantwortung für ein Team mit 15 Fachkräften sowie auch für Vertretungsaufgaben und übergreifende Anforderungen

Voraussetzungen:

  • Befähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, nachgewiesen durch ein mit einem Master bzw. mastergleichwertigen Diplom abgeschlossenes Universitätsstudium, bevorzugt der Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Erziehungs- oder Sozialwissenschaften
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Sozialwirtschaft oder Sozialverwaltung
  • Nachgewiesene Führungskompetenz und Leitungserfahrung sowie Kompetenz in Fragen der Strategie-, Personal-, und Organisationsentwicklung
  • Praktische Kenntnisse/Erfahrungen in der Konzeptentwicklung und Qualitätssicherung
  • Praktische Kenntnisse/Erfahrungen in der Budgetplanung bzw. der Steuerung und dem Controlling finanzieller Ressourcen

Erwünscht und von Vorteil sind:

  • Berufliche Erfahrungen sowie fundierte Fach- und Rechtskenntnisse in den Arbeitsfeldern des Aufgabengebiets
  • Analytische Kompetenz sowie ein sehr gutes und zielgruppendifferenziertes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit, Moderationskompetenz sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit bei gleichzeitiger Bereitschaft und Kompetenz, komplexe Beteiligungsanforderungen produktiv zu nutzen
  • Erfahrungen in der Gremienarbeit
  • Kenntnisse des Haushalts-, Vertrags- und Zuwendungsrechts sowie von Verwaltungsverfahren

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist seit 2005 entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.soziales.bremen.de (Das Ressort/Wir sind familienfreundlich).
Darüber hinaus bietet die Behörde auch Veranstaltungen und Kurse zur Betrieblichen Gesundheitsförderung an.

Allgemeine Hinweise

Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber treten hinsichtlich einer Beförderung in Konkurrenz zu anderen Beamtinnen und Beamten, die bereits einen gleichwertigen Dienstposten innehaben.

Außerberufliches bürgerschaftliches Engagement der Bewerberinnen und Bewerber wird begrüßt.

Das Auswahlverfahren wird unter Berücksichtigung von anlassbezogenen Beurteilungen, Zeugnissen bzw. Referenzen durchgeführt.

Bewerbungshinweise:
Bitte reichen Sie nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein (keine Mappen), da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden können. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Kennzeichen / Kennwort

125/2018 - extern

Bewerbungsschluss

02.10.2018

Kontakt

Telefonische Auskunft erteilt Frau Frank, Tel 0421/361-7744.

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport
Personalbüro 151-6 Frau Barkowski
Bahnhofsplatz 29
28195 Bremen