Sie sind hier:

Mitarbeiter/in im Referat 41 (IT-Querschnitt und IT-Basiskomponenten)

Senatorin für Finanzen

Bei der Senatorin für Finanzen ist im Referat 41 (IT-Querschnitt und IT-Basiskomponenten) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Mitarbeiterin/Mitarbeiters
mit der Besoldungsgruppe A 12 bzw. Entgeltgruppe 12 TV-L
unbefristet
zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte
Im Abschnitt 411 „IT-Basiskomponenten“ als Teil des Referats 41 sind wir u.a. verantwortlich für die technische Umsetzung in den Bereichen Informationsfreiheitsgesetz (IFG), Standardisierung und Weiterentwicklung von IT-Basiskomponenten (u.a. Content- und Dokumentenmanagementsystem, E-Identity und elektronischer Rechtsverkehr), die Organisation damit zusammenhängender Supportstrukturen sowie die Koordinierung und Steuerung der IT-Dienstleister in diesem Bereich.

Als Teil der fachlichen Leitstelle „Elektronischer Rechtsverkehr“ sind Sie zuständig für die Planung, Steuerung und Koordinierung der zentralen Plattformen und deren Schnittstellen, der zentralen E-ID Komponenten sowie der damit verbundenen übergreifenden Systeme. Ihre Aufgaben umfassen schwerpunktmäßig die

  • organisatorische Beratung und technische Unterstützung der Dienststellen bei Standardisierung, Umsetzung, Betrieb und Weiterentwicklung des elektronischen Rechtsverkehrs
  • Erstellung von Konzepten, Leitfäden und Dokumentationen
  • Erstellung und Fortschreibung von Vertragsgrundlagen zu Aufbau und Betrieb der Basiskomponenten beim zentralen IT-Dienstleister Dataport (Servicekonto, ID-Connect, Autent Server) sowie die Überwachung vertraglicher Service Level Agreements
  • Erstellung organisatorischer Vorgaben und Bedarfsermittlung für Weiterentwicklungen beim zentralen IT-Dienstleister Dataport und Erstellung von Anforderungsbeschreibungen der Komponenten für Dienstleister
  • Durchführung von Referatsprojekten, Dokumentation, Pflege und Veröffentlichung der zugehörigen Ergebnisse im Internet
  • Gewährleistung eines regelmäßigen Erfahrungsaustausches mit Behörden und Gremien
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Dienstleistern (u.a. Dataport, Governikus, Brekom), deren Betreuung und Koordinierung in der Auftraggeberfunktion.

Wir bieten Ihnen eine kreative und selbstständige Tätigkeit in einem Team, in das Sie Ihre Talente und Ihre Persönlichkeit einbringen können, agile Arbeitsmethoden und eine individuelle Förderung Ihrer Fähigkeiten unter Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben sowie einen fairen und vertrauensvollen Umgang miteinander.

Anforderungen

  • Befähigung für die Laufbahngruppe zwei, erstes Einstiegsamt oder ein mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation
  • nachgewiesene praktische Erfahrung in der organisatorischen Beratung und technischen Unterstützung von Dienststellen bei Standardisierung, Umsetzung, Betrieb und Weiterentwicklung des elektronischen Rechtsverkehrs
  • gute Kenntnisse und nachgewiesene praktische Erfahrungen in der eigenständigen Durchführung von IT-Projekten im Kontext des elektronischen Rechtsverkehrs sowie die Fähigkeit zur fachlichen Bewertung von Arbeitsergebnissen und Anforderungen sowie deren kompetenter und lösungsorientierter Umsetzung
  • praktische Erfahrungen in der Steuerung und im Controlling externer Dienstleister und im Aufbau effektiver Betriebs- und Supportprozesse
  • praktische Erfahrungen in der Erstellung von Dokumentationen: Lastenhefte, Anforderungsdefinitionen, Organisationskonzepte, Datenschutzkonzepte, Verfahrensbeschreibungen, Supportkonzepte, Leitfäden
  • erste praktische Erfahrungen im direkten Umgang mit mindestens einer der Anwendungen Autent, Governikus oder GMM sowie mindestens einer der Varianten der Postfächer Communikator, beBPo und EGVP
  • praktische Erfahrungen in der Gremienarbeit (Anwendungsforen, Ausschüsse usw.)
  • gute konzeptionelle Fähigkeiten und analytisches Denkvermögen, Kommunikationsstärke und Beratungskompetenz
  • starke Lösungsorientierung sowie eine strukturierte, eigenverantwortliche Arbeitsweise, Vielseitigkeit und Innovationskraft, aus-geprägtes Qualitätsbewusstsein und kundenorientiertes Denken, Teamfähigkeit.

Allgemeine Hinweise

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber haben bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung Vorrang.
Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, den üblichen Bewerbungsunterlagen eine aktuelle Beurteilung bzw. ein aktuelles Arbeitszeugnis beizufügen. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen ausschließlich in kopierter Form und ohne aufwändige Mappen und Fotos ein, da sie (aus Kostengründen) nicht zurückgesandt werden können.

Kennzeichen / Kennwort

411-3 - extern

Bewerbungsschluss

18.12.2018

Kontakt

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Frau Isabella Schicktanz, Tel.: 0421/361-59229, zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an

Die Senatorin für Finanzen
Referat Q 10 - Personalbüro
Rudolf-Hilferding-Platz 1
28195 Bremen
personalbuero@finanzen.bremen.de