Sie sind hier:

pädagogische/sozialpädagogische Fachkräfte für städtische Kitas

Stadt Oldenburg

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit etwa 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, sucht

mehrere pädagogische/sozialpädagogische Fachkräfte (w/m/d)

für einen Einsatz in den folgenden städtischen Kindertagesstätten:

Kennziffer 1:
Sozialpädagogische Fachkraft Kindertagesstätte Dietrichsfeld

In der Kindertagesstätte Dietrichsfeld ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer eines Mutterschutzes sowie einer sich voraussichtlich anschließenden Elternzeit, zunächst befristet bis zum 25. Mai 2019, eine Stelle als sozialpädagogische Fachkraft in einer Kindergartengruppe zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und die Stelle ist der Entgeltgruppe S 8a des Tarifs für den Sozial- und Erziehungsdienst zugeordnet.

Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieherin/Erzieher oder ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (FH) bzw. Bachelor/Master of Arts (FH/Uni) mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit (Elementarpädagogik) oder einen Fachhochschul- oder Hochschulabschluss im kindheitspädagogischen Bereich verfügen.

Kennziffer 2:
Heilpädagogische Fachkraft in der Kindertagesstätte Sperberweg

In der Kindertagesstätte Sperberweg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine Stelle als heilpädagogische Fachkraft in der Integrationsgruppe zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 36 Stunden und die Stelle ist je nach Qualifikation der Entgeltgruppe S 8b/S 9 des Tarifs für den Sozial- und Erziehungsdienst zugeordnet.

Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung als Heilpädagogin/Heilpädagoge, Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger, Erzieherin/Erzieher mit berufsbegleitender Langzeitfortbildung Integration oder über einen erfolgreich abgeschlossenen Fachhochschul- oder Hochschulabschluss mit dem Schwerpunkt Inklusive Frühpädagogik verfügen.

Kennziffer 3:
Sozialpädagogische Fachkraft in einer Kindertagesstätte

In einer Kindertagesstätte ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine Stelle als sozialpädagogische Fachkraft in einer Kindergartengruppe zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und die Stelle ist der Entgeltgruppe S 8a des Tarifs für den Sozial- und Erziehungsdienst zugeordnet.

Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieherin/Erzieher oder ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (FH) bzw. Bachelor/Master of Arts (FH/Uni) mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit (Elementarpädagogik) oder einen Fachhochschul- oder Hochschulabschluss im kindheitspädagogischen Bereich verfügen.

Kennziffer 4:
Pädagogische Fachkraft in der Kinderkrippe Liliput

In der Kinderkrippe Liliput des Fachdienstes Jugendhilfezentrum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer eines Mutterschutzes sowie einer sich voraussichtlich anschließenden Elternzeit bis zum 8. November 2020 eine Stelle als pädagogische Fachkraft zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 32 Stunden. Aufgrund der Öffnungszeiten der Kinderkrippe Liliput ist auch ein Einsatz am Nachmittag erforderlich. Die Stelle ist der Entgeltgruppe S 3 des Tarifs für den Sozial- und Erziehungsdienst zugeordnet.

Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung als sozialpädagogische/r Assistentin/Assistent bzw. als staatlich geprüfte/r Sozialassistentin/Sozialassistent mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik verfügen.

Kennziffer 5:
Heilpädagogische Fachkraft in der Kindertagesstätte Kennedystraße

In der Kindertagesstätte Kennedystraße ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine Stelle als heilpädagogische Fachkraft in einer Kindergartengruppe zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 31 Stunden und die Stelle ist je nach Qualifikation der Entgeltgruppe S 8b/S 9 des Tarifs für den Sozial- und Erziehungsdienst zugeordnet.

Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung als Heilpädagogin/Heilpädagoge, Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger, Erzieherin/Erzieher mit berufsbegleitender Langzeitfortbildung Integration oder über einen erfolgreich abgeschlossenen Fachhochschul- oder Hochschulabschluss mit dem Schwerpunkt Inklusive Frühpädagogik verfügen.

Allgemeine Hinweise

Darüber hinaus erwarten wir Kenntnisse über den situationsorientierten Ansatz und die Psychomotorik, einschlägige Berufserfahrung im Kindertagesstättenbereich, Erfahrungen im Erstellen von Förderplänen und Verfassen von Entwicklungsberichten für Kinder mit Integrationsstatus, Erfahrungen in der Elternarbeit sowie Team- und Kooperationsfähigkeit.

Unser Ziel ist es, das jeweils in einem Aufgabenbereich unterrepräsentierte Geschlecht zu fördern. Wir freuen uns deshalb im Rahmen dieser Ausschreibung besonders über Bewerbungen von Männern.

Bewerbungsschluss

02.01.2019

Kontakt

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an Alke Brouer, Telefon 0441 235-2273, vom Amt für Jugend und Familie.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an die

Stadt Oldenburg (Oldb)
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Personal und Organisation
26105 Oldenburg